Archiv

Aktualisiert am
Ein Frühstück für die Sinne - ein Beispiel für fächerübergreifenden Unterricht

Die Klasse 4/5 behandelt seit einigen Wochen das Thema „Meine Sinne“ im Fach Natur/Technik. Die verschiedenen Geschmacksrichtungen kennenzulernen ist das eine, sie selbst zu testen etwas ganz anderes. Daher wurde ein Frühstück mit Blindverkostung geplant. Die Schüler richteten das Obst und Gemüse an und bekamen dann für den Geschmackstest die Augen verbunden: Es wurde gehört, geschmeckt und gerochen, bevor die Schüler raten sollten, was sie da im Mund hatten. Um es nicht ganz so einfach zu machen, wurden auch noch unbekannte Obst- und Gemüsesorten eingeschmuggelt. Doch die Klasse 4/5 hat Geschmacksexperten! Auch die vorher unbekannten Dinge wurden fast alle „erschmeckt“. Nach der Blindverkostung kam dann auch noch das Sehen an die Reihe: Die Schüler hatten sich zuvor Anregungen aus dem Internet geholt, wie man Obst und Gemüse lecker anrichten kann und gestalteten jeder für sich ein essbares Kunstwerk – das dann natürlich zum Abschluss auch verzehrt werden durfte.
Zu den Fotos...

Aktualisiert am
Wandertag und Schulübernachtung

Für die Drittklässer stand diese Woche ein ganz besonderes Ereignis an, dem alle ganz aufgeregt entgegenfieberten: Ein Wandertag mit anschließender Schulübernachtung war geplant!
Zuerst wanderten wir von Wilferdingen nach Nöttingen. Dort besuchten wir nämlich den Bauernhof eines Mitschülers. Das war toll: Kühe streicheln und füttern, im Traktor sitzen und im Heu spielen. Und leckeren Kuchen gab es noch dazu. Danach gingen wir zu einer unserer Lehrerinnen und ihrem Mann, in deren Garten wir gespielt haben und leckere gegrillte Würstchen gegessen.
Wieder zurück in der Schule waren wir dann doch schon ein bisschen müde. Also schnell die Isomatten und Schlafsäcke richten und dann noch eine Abschluss-Spielerunde auf dem Pausenhof. Schließlich krabbelten alle zufrieden und müde in ihre Schlafsäcke, wo es noch ein bisschen Musik zu hören gab und unsere Lehrerin eine Gute-Nacht-Geschichte vorlas.
Das war wirklich ein toller Tag!

Aktualisiert am
Besuch in der Synagoge

Im Religions- bzw. Ethikunterricht beschäftigten sich Schülerinnen und Schüler der Klassen 7/8/9 und 9 mit dem Judentum. Da es immer spannend ist, das Gelernte auch "live" zu sehen und zu erleben, besuchten die Schülerinnen und Schüler am 17.05.2017 die Jüdische Gemeinde in Pforzheim. Dort zeigte ihnen der Rabbiner die Synagoge und erzählte vom jüdischen Glauben, zum Beispiel koscherem Essen oder 613 Kernen im Granatapfel, die für 613 Gebote stehen. Auch über das Leben als Jude heute in Deutschland berichtete der Rabbiner. Außerdem beantwortete er die Fragen der Schülerinnen und Schüler, die dadurch viel Spannendes und Interessantes erfahren konnten.
Vielen Dank an die Jüdische Gemeinde und ihren Rabbiner Herrn Michael Jaakov Bar-Lev für ihre Offenheit!

Aktualisiert am
Völkerballturnier 2017

Am 10.05.2017 war es mal wieder soweit: Zum 26. Mal veranstaltete die Comeniusschule das alljährliche Völkerballturnier für Schüler von SBBZ Lernen im Raum Pforzheim / Karlsruhe. In diesem Jahr nahmen sechs Schulen teil. Mitschüler und Lehrer feuerten ihre Teams kräftig an!
Nach spannenden Spielen konnte Frau Schleider, unsere Rektorin, die Endergebnisse verkünden: In der Grundstufe erreichte die Uhlandschule Mühlacker den dritten Platz, auf Platz zwei kam die Lidellschule Karlsruhe und auf den ersten Platz die Comeniusschule.
Den dritten Platz in der Hauptstufengruppe belegte die Bohrainschule, den zweiten Platz die Pestalozzischule Pforzheim. Auch hier gelang es der Comeniusschule, sich den ersten Platz zu sichern!

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern für tolle und faire Spiele! Ebenso möchten wir uns ganz herzlich bei den Sponsoren bedanken: Die Firma Ackermann versorgte wieder alle Sportler mit einem Getränk, die Sparkasse Pforzheim-Calw spendierte die Pokale.

Aktualisiert am
"Zauberwelten"

Am letzten Donnerstag war es wieder so weit: Die Drittklässer besuchten die Junge Kunsthalle in Karlsruhe, in der gerade die Ausstellung "Zauberwelten" über Cornelia Funke gezeigt wird. Dazu passend sind auch die Ausstellungsräume ganz "zauberhaft" gestaltet: Es gibt einen fliegenden Greif, einen riesigen Zauberspiegel, den Arbeitsplatz eines Drachenforschers und eine Unterwasserwelt zu bestaunen. Zuerst führte uns eine Museumspädagogin durch Ausstellung und erzählte uns von Cornelia Funke und ihren Büchern und Bildern. Dabei durften die Kinder sogar verschiedene Kostüme anprobieren.
Nach einer kleinen Pause ging es dann ins Atelier der Jungen Kunsthalle. Dort konnten die Schüler ihre Eindrücke in einem eigenen Kunstwerk darstellen und entweder ein gedrucktes Bild oder eine bunte Unterwasserwelt gestalten. Wunderschöne und beeindruckende Kunstwerke sind dabei entstanden!
Am Ende waren sich alle einig: Das war toll und wir kommen gerne wieder!

Aktualisiert am
Die zweite Schulversammlung

Am Freitag vor den Osterferien trafen sich alle Schüler und Lehrer in der Aula zu unserer 2. Schulversammlung. Auch dieses Mal gab es wieder viele interessante und schöne Dinge zu sehen und zu hören:
Klasse 1 präsentierte das Lied von der "Tante aus Marokko" mit den passenden Gesten, Klasse 3 zeigte Bilder von einem Malwettbewerb und eigene Lieblings-Rechenaufgaben zur "Zahl des Tages". Mit einem komplizierten Klatsch- und Stampf-Rhythmus trauten sich die Viertklässer auf die Bühne. Passend zur Jahreszeit trugen die Schüler der Klasse 4-5 Frühlingsgedichte vor und zeigten ihre selbst genähten Osterhasen. Nochmal musikalisch wurde es bei Klasse 6, die einen Cupsong mit Gesang und Rhythmus präsentierte. Den Abschluss bildete dieses Mal die Garten-AG, die uns etwas über Instekten und "Insektenhotels" erklärte und sogar selbst gebaute Nisthilfen zum Anschauen dabei hatte.
Danke an alle beteiligten Schüler und Lehrer, die uns wieder ein tolles und abwechslungsreiches Programm boten!

Aktualisiert am
Eine ganz besondere Feier

Am 24.03.2017 fand eine besondere Feier in der Comeniusschule statt: Frau Schleider, die schon länger die Schule leitet, ist jetzt ganz offiziell die neue Rektorin! Zu diesem Anlass versammelten sich alle Schüler, Lehrer und viele Ehrengäste in der Aula.
Die Schüler wünschten Frau Schleider mit dem Lied "Probier's mal mit Gemütlichkeit" alles Gute und jede Klasse übergab ein dazu passendes Geschenk, z.B. einen Leseknochen, selbst gestrickte Hausschuhe und ein gemütliches Kissen.
Anschließend bekam Frau Schleider von Herrn Traub, dem Leiter des Staatlichen Schulamtes Pforzheim,  ihre Urkunde und mehrere Redner lobten Frau Schleiders bisherige Arbeit, wünschten weiterhin eine gute Zusammenarbeit und viel Erfolg. Zum Schluss überraschte das Kollegium Frau Schleider mit einem eigens umgedichteten Lied und einem Geschenk.
Unsere neue Rektorin war überwältigt von all den tollen Geschenken, der schönen Musik und den freundlichen Worten. Es war ein tolles Fest!

Aktualisiert am
Bereit für den Frühling

Rechtzeitig Anfang Februar bauten Schüler der Garten- AG einen Nistkasten. Die Bauteile waren vorgesägt und gebohrt, so dass die einzelnen Teile nur noch zusammengeschraubt werden mussten. Damit der Nistkasten vor Regen geschützt ist, wurde noch Dachpappe darauf genagelt. "Hoffentlich suchen sich die Vögel den Nistkasten als Wohnung!", wünschen sich die Schüler der Garten- AG nun für die beginnende Brutsaison.  

Aktualisiert am
Wintersporttag der Grundstufe

Während die Hauptstufe eislaufen war, erlebte die Grundstufe einen "Wintersporttag der besonderen Art". Los ging es mit Spielen in der Turnhalle. Währenddessen bereiteten die älteren Schüler, die nicht eislaufen waren, ein tolles Frühstück zu: belegte Brötchen, frisches Obst und Gemüse und sogar selbst gemachte "Fitness-Kugeln"! Das war genau die richtige Stärkung für die nun folgenden olympischen Winterspiele in der Sporthalle:
Es gab Bobfahren, Eisschnelllauf, Biathlon, Rodeln und sogar Skispringen! Alle Kinder waren begeistert von den verschiedenen Stationen und gaben ihr Bestes. Und so endete ein toller Tag mit der Frage: "Und wann kommt die Frühlingsolympiade?!"

Aktualisiert am
Eislaufen

Am Mittwoch, 8. März war es endlich so weit: der lang ersehnte Eislauftag fand statt! Mit einem Bus, dessen Kosten der Förderverein der Schule gesponsert hatte, fuhren 40 Schüler der Hauptstufe mit ihren Lehrern in den Eistreff nach Waldbronn. Da wir die ersten waren, konnten viele ungestörte Runden gefahren werden- ein großes Vergnügen! Unfallfrei ging der Vormittag nach 3 Stunden auf dem Eis schließlich zu Ende und müde und zufrieden konnte die Heimfahrt angetreten werden. Immer wieder ein schönes Erlebnis!

nach oben