Archiv

Aktualisiert am
Ausbildungsbotschafter oder: "Man kann alles schaffen, wenn man nur will!"

Am Donnerstag, 4. April, hatten die Klassen 8 und 9 sogenannte "Ausbildungsbotschafter" zu Gast. In diesem Jahr waren das drei Auszubildende in den Bereichen Maschinen- und Anlagenführer sowie Mechatroniker. In einem lebendigen Vortrag stellten sie ihren jeweiligen Ausbildungsberuf, ihren Werdegang und mögliche Karrierechancen vor und beantworteten auch noch die Fragen der interessierten Schüler*innen. Das war sehr lehrreich und gab einen tollen Einblick in völlig neue Bereiche, und zwar auf recht bequeme Weise, nämlich von der Schulbank aus. Übereinstimmend und überzeugend formulierten die Referenten den obigen Satz (siehe Überschrift), quasi als "Geleitwort" für unsere Hauptstufenschüler*innen, die sich ja in der ersten heißen Phase der Berufsorientierung befinden.

Vielen Dank Frau Kotschner von der IHK Nordschwarzwald und den drei motivierten Azubis, die sich dafür extra zu uns auf den Weg gemacht haben! 

Aktualisiert am
Clemens hilft

Und wieder einmal half uns der Medienreferent Clemens Beisel (www.clemenshilft.de), Fachmann für den bewussten und sicheren Umgang mit dem Smartphone, auf diesem Gebiet. Obwohl seit unseren letzten Workshops mit ihm erst 2 Jahre vergangen sind, lernten wir wieder viel Neues und Hilfreiches auf spielerische Art hinzu. So vergingen die 3 Stunden Workshop mit ihm in den Klassen 6/7 und 8 wieder wie im Flug und waren sicherlich ein Highlight der Schulwoche. Ob wir uns als Experiment nun tatsächlich ans "Handyfasten" für ein paar Tage wagen? 

Aktualisiert am
"Muss nur noch kurz die Schule retten..."

... so lautete das Lied, das die Schüler*innen am 29.03.2019 sangen, in Anlehnung an Tim Bendzkos Hit "Muss nur noch kurz die Welt retten." Da fand nämlich die Amtseinführung für unsere Konrektorin Frau Hintze statt. Nach dem Lied schenkte jede Klasse Frau Hintze ein Bild und gab ihr gute Wünsche mit auf den Weg. Alle Bilder zusammen ergeben ein Kunstwerk, das in Zukunft im Konrektorat zu bewundern sein wird. Frau Hintze bedankte sich herzlich bei den Schüler*innen.
Anschließend ging die Feierstunde weiter mit der offiziellen Urkundenübergabe durch Frau Könne (Staatliches Schulamt Pforzheim) und Grußworten von Frau Trenz (Schulträger), Herrn Genthner (Bürgermeister) und Herrn Meitert (Elternbeirat). Danach unterhielt das Kollegium mit einem Sketch und einem umgedichteten Lied die anwesenden Gäste. Zum Schluss bedankte sich Frau Hintze bei allen Anwesenden für die schönen Worte und Geschenke. Wir wünschen Frau Hintze weiterhin viel Glück und Erfolg als Konrektorin!

Aktualisiert am
Olympische Winterspiele 2019

Zum zweiten Mal fanden in diesem Jahr "Olympische Winterspiele" an der Comeniusschule statt. Was es damit auf sich hat? Die Kinder der Klassen 1 bis 4 durften sich zuerst bei einem gesunden Sportler-Frühstück stärken. Danach ging es in der Sporthalle weiter, wo die Schüler*innen verschiedene Sportarten ausprobierten: Biathlon, Skispringen, Bobfahren, Eisschnelllauf und Rodeln. Das glaubt ihr nicht? Dann schaut euch unbedingt die Bilder davon an! Es war ein tolles Erlebnis, bei dem alle Sportler*innen ihr Bestes gegeben haben und viel Spaß hatten.
Und wie es sich für Olympia gehört, wurden ein paar Tage später in der Schule auch die verdienten Gold-, Silber- und Bronzemedaillen verliehen. Ein großes Dankeschön an alle beteiligten Helfer*innen!

Aktualisiert am
Erlebnistrommeln 2019

Zum zweiten Mal nach 2017 konnten wir dieses Jahr wieder ein Trommelpojekt durchführen: eine Woche Erlebnistrommeln mit Uwe Pfauch! Von Montag bis Freitag probten die Schüler*innen mit Cajons und Boomwhackern, die Uwe mitgebracht hatte. Von "Schni-Schna-Schnappi" bis zu "We will rock you" konnten die Schüler*innen je nach Klassenstufe die Begleitung der Stücke mit verschiedenen Rhythmen üben. Das machte gute Laune und riesigen Spaß!
Am Donnerstag durften die Schüler*innen dann auf die Bühne: Verwandte und Freunde waren zum Abschlusskonzert in der Aula eingeladen. Die Auftritte der verschiedenen Gruppen und am Ende sogar aller Schüler*innen gemeinsam begeisterten das Publikum!
Danke für dieses tolle Erlebnis an Uwe Pfauch sowie an den Lion's Club Remchingen-Pfinztal und den Förderverein der Schule für die finanzielle Unterstützung!

Aktualisiert am
Zu Besuch beim Sams

Das erste Highlight für die Grundstufe (Kl. 1 - 4) gab es in diesem Jahr am 23.01.2019: Ein Theaterbesuch in Pforzheim! Das war ganz schön aufregend: so viele Menschen, die richtigen Plätze finden, warten, bis es endlich losgeht und dann natürlich das Stück...
Das Stück in diesem Jahr war "Eine Woche voller Samstage", die Geschichte vom Sams, das zu Herrn Taschenbier kam und sein Leben gewaltig auf den Kopf stellte. Es gab viel zu staunen und zu lachen für die Schüler*innen, zum Beispiel als das Sams seinen neuen Taucheranzug anprobierte oder Frau Rotkohl immer wieder gegen die Wohnungstür lief. Deshalb klatschten auch alle am Ende begeistert Beifall und waren sich einig: Wir kommen nächstes Jahr gerne wieder!
Ein besonderes Dankeschön an den Förderverein der Schule, der den Bus finanziert hat.

 

 

Aktualisiert am
Vorlesetag 2018

Zum zweiten Mal nahm unsere Schule dieses Jahr am bundesweiten Vorlesetag teil. Dabei zeigte sich wieder, wie sehr die Schule in der Gemeinde verankert ist: Vorleser waren nämlich Polizeimeisterin Frau Ziegelmeier (Polizeiposten Königsbach-Stein), Frau Bruder (Netzwerk 60+), der örtliche Bürgermeister Herr Genthner, Feuerwehrmann Herr Groß, Frau Bühler, Konrektorin der benachbarten Realschule sowie der Rektor des Gymnasiums, Herr Westje-Bachmann. Außerdem beteiligten sich auch drei ehemalige Lehrer der Schule.
Alle Vorleser*Innen wurden vom Chor der Grundstufe und Frau Schleider begrüßt und gingen danach in "ihre" jeweilige Klasse. Dort lasen sie je nach Alter der Schüler*Innen aus verschiedenen Büchern vor und beantworteten Fragen zu ihrem Beruf. Die Schüler*Innen lauschten aufmerksam den Geschichten und stellten anschließend interessierte Fragen.
Am Ende freuten sich alle über einen schönen Vormittag. Vielen Dank an unsere tollen Vorleser*Innen!

Aktualisiert am
Der Herbst ist da!

Am letzten Freitag trafen sich alle Schülerinnen und Schüler zur Schulversammlung vor den Herbstferien. "Der Herbst ist da" wurde bei vielen Beiträgen deutlich, nämlich bei den Herbst- und Apfelgedichten der Klassen 1, 2, 3 und 4. Außerdem präsentierte Klasse 6/7 ihre ersten Stop-Motion-Filme und selbst genähte Kissen. Musikalisch wurde es bei zwei Liedern der Fünftklässer und einem Mundharmonika-Vortrag der Klasse 5/6. Den passenden Abschluss der Schulversammlung bildeten die Neuntklässer mit einem Gedicht zu den Anfangsbuchstaben des Wortes FERIEN.
In diesem Sinne wünschen wir allen schöne und erholsame Herbstferien!

Aktualisiert am
Bundesjugendspiele 2018

Für unsere diesjährigen Bundesjugendspiele konnten unsere Schülerinnen und Schüler gar nicht viel trainieren, denn sie fanden schon Ende September statt. Profitiert haben die Teilnehmenden allerdings vom tollen Herbstwetter: Sonnenschein und angenehme Temperaturen. Da ließen tolle Leistungen nicht lange auf sich warten... Gestartet wurde bei Weitsprung, Wurf, Sprint und einem freiwilligen Ausdauerlauf am Ende.
Und so konnten die Sportlehrer bei der nächsten Schulversammlung viele Urkunden verteilen: Teilnehmerurkunden, Siegerurkunden und sogar zwei Ehrenurkunden. Herzlichen Glückwunsch!

Aktualisiert am
Apfelsaftprojekt

Für die Klassen 1 und 2 ging dieses Schuljahr gleich spannend los, nämlich mit einem Apfelsaftprojekt:
Beim ersten Teil sind wir bei strahlendem Sonnenschein zu einer Streuobstwiese gewandert. Dort wartete schon eine Streuobstwiesenpädagogin auf uns. Wir durften Äpfel fühlen, die Farben und Größen vergleichen und natürlich auch probieren. Außerdem zeigte uns die Pädagogin, wie man Äpfel auf verschiedene Arten pflücken kann. Und dann legten wir los und sammelten die herunter geschüttelten Äpfel auf. Das hat Spaß gemacht!
Beim zweiten Teil wurden unsere gesammelten Äpfel verarbeitet: erst waschen, dann schneiden, dann häckseln und zum Schluss pressen, sodass unser eigener frischer, leckerer Apfelsaft entsteht. An allen Stationen durften wir mithelfen, aber das Probieren am Ende war das Beste. Mmmmmhhhh...
Vielen Dank an unsere Streuobstwiesenpädagogin für das tolle Erlebnis!

nach oben