Archiv

Aktualisiert am
9. Klasse im Staatstheater Karlsruhe

Am letzten Tag der Osterferien sind wir, die Klasse 9, ins Staatstheater nach Karlsruhe gefahren. Dort haben wir das Musical "Hair" angeschaut. In Hair geht es um Hippies, Liebe und Frieden. Die Schauspieler hatten langhaarige Perücken und waren sehr ausgefallen gekleidet. Unsere Plätze waren auf dem Balkon in der 1. Reihe. Wir fanden das Musical sehr schön.

Herzlichen Dank an unseren Förderverein, der uns bei dieser Aktion unterstützt hat.

Aktualisiert am
Völkerballturnier 2019

Unser traditionelles Völkerballturnier fand dieses Jahr am 8. Mai statt. Mit dabei waren außer unseren Mannschaften noch die Uhlandschule Mühlacker, die Pestalozzischule PF, die Bohraischule PF, die Pestalozzischule Bretten und die Lidellschule Karlsruhe.
Da natürlich jede Mannschaft den Pokal für die eigene Schule gewinnen wollte, ging es hoch her in der Sporthalle: Jeder Punkt war umkämpft und jeder Treffen wurde bejubelt von den Fans, die von der Galerie aus ihre Teams anfeuerten.
Am Ende gab es folgende Gewinner in der Hauptstufe: 1. Platz Bohrainschule, 2. Platz Comeniusschule, 3. Platz Uhlandschule. Und in der Grundstufe gingen die Pokale an: 1. Platz Pestalozzischule PF, 2. Platz Uhlandschule und 3. Platz Bohrainschule.
Wir gratulieren allen zu ihren tollen Leistungen, danken allen Helfer*innen und freuen uns schon auf das nächste Jahr!

Aktualisiert am
Besuch beim Hühnerzüchter

Direkt nach den Osterferien hatten die Klassen 1 und 2 sowie die Garten-AG die Mögichkeit, einen Hühnerzüchter in Königsbach zu besuchen. Was uns dort erwartete, was sehr beeindruckend: Wir sahen kleine Küken, die erste eine Woche alt waren, und durften sie sogar ganz vorsichtig auf die Hand nehmen. Waren die flauschig und süß! Außerdem konnten wir in den Brutapparat schauen, wo gerade ein Hühnchen versuchte, aus dem Ei zu kommen. Ein Riss und ein kleines Loch in der Eierschale waren schon zu entdecken. Aber das war noch nicht alles: Natürlich schauten wir uns auch die erwachsenen Hühner und den Hahn an, ein Schildkrötengehege, Stallhasen und Tauben. Auch die Tauben hatten gerade Nachwuchs bekommen, der noch ganz eng aneinander gekuschelt im Nest saß.
Wir wollten kaum zurück in die Schule, weil es so viel Spannendes und Neues zu sehen gab. Vielleicht dürfen wir ja mal wieder kommen...

Aktualisiert am
Ausbildungsbotschafter oder: "Man kann alles schaffen, wenn man nur will!"

Am Donnerstag, 4. April, hatten die Klassen 8 und 9 sogenannte "Ausbildungsbotschafter" zu Gast. In diesem Jahr waren das drei Auszubildende in den Bereichen Maschinen- und Anlagenführer sowie Mechatroniker. In einem lebendigen Vortrag stellten sie ihren jeweiligen Ausbildungsberuf, ihren Werdegang und mögliche Karrierechancen vor und beantworteten auch noch die Fragen der interessierten Schüler*innen. Das war sehr lehrreich und gab einen tollen Einblick in völlig neue Bereiche, und zwar auf recht bequeme Weise, nämlich von der Schulbank aus. Übereinstimmend und überzeugend formulierten die Referenten den obigen Satz (siehe Überschrift), quasi als "Geleitwort" für unsere Hauptstufenschüler*innen, die sich ja in der ersten heißen Phase der Berufsorientierung befinden.

Vielen Dank Frau Kotschner von der IHK Nordschwarzwald und den drei motivierten Azubis, die sich dafür extra zu uns auf den Weg gemacht haben! 

Aktualisiert am
Clemens hilft

Und wieder einmal half uns der Medienreferent Clemens Beisel (www.clemenshilft.de), Fachmann für den bewussten und sicheren Umgang mit dem Smartphone, auf diesem Gebiet. Obwohl seit unseren letzten Workshops mit ihm erst 2 Jahre vergangen sind, lernten wir wieder viel Neues und Hilfreiches auf spielerische Art hinzu. So vergingen die 3 Stunden Workshop mit ihm in den Klassen 6/7 und 8 wieder wie im Flug und waren sicherlich ein Highlight der Schulwoche. Ob wir uns als Experiment nun tatsächlich ans "Handyfasten" für ein paar Tage wagen? 

Aktualisiert am
"Muss nur noch kurz die Schule retten..."

... so lautete das Lied, das die Schüler*innen am 29.03.2019 sangen, in Anlehnung an Tim Bendzkos Hit "Muss nur noch kurz die Welt retten." Da fand nämlich die Amtseinführung für unsere Konrektorin Frau Hintze statt. Nach dem Lied schenkte jede Klasse Frau Hintze ein Bild und gab ihr gute Wünsche mit auf den Weg. Alle Bilder zusammen ergeben ein Kunstwerk, das in Zukunft im Konrektorat zu bewundern sein wird. Frau Hintze bedankte sich herzlich bei den Schüler*innen.
Anschließend ging die Feierstunde weiter mit der offiziellen Urkundenübergabe durch Frau Könne (Staatliches Schulamt Pforzheim) und Grußworten von Frau Trenz (Schulträger), Herrn Genthner (Bürgermeister) und Herrn Meitert (Elternbeirat). Danach unterhielt das Kollegium mit einem Sketch und einem umgedichteten Lied die anwesenden Gäste. Zum Schluss bedankte sich Frau Hintze bei allen Anwesenden für die schönen Worte und Geschenke. Wir wünschen Frau Hintze weiterhin viel Glück und Erfolg als Konrektorin!

Aktualisiert am
Olympische Winterspiele 2019

Zum zweiten Mal fanden in diesem Jahr "Olympische Winterspiele" an der Comeniusschule statt. Was es damit auf sich hat? Die Kinder der Klassen 1 bis 4 durften sich zuerst bei einem gesunden Sportler-Frühstück stärken. Danach ging es in der Sporthalle weiter, wo die Schüler*innen verschiedene Sportarten ausprobierten: Biathlon, Skispringen, Bobfahren, Eisschnelllauf und Rodeln. Das glaubt ihr nicht? Dann schaut euch unbedingt die Bilder davon an! Es war ein tolles Erlebnis, bei dem alle Sportler*innen ihr Bestes gegeben haben und viel Spaß hatten.
Und wie es sich für Olympia gehört, wurden ein paar Tage später in der Schule auch die verdienten Gold-, Silber- und Bronzemedaillen verliehen. Ein großes Dankeschön an alle beteiligten Helfer*innen!

Aktualisiert am
Erlebnistrommeln 2019

Zum zweiten Mal nach 2017 konnten wir dieses Jahr wieder ein Trommelpojekt durchführen: eine Woche Erlebnistrommeln mit Uwe Pfauch! Von Montag bis Freitag probten die Schüler*innen mit Cajons und Boomwhackern, die Uwe mitgebracht hatte. Von "Schni-Schna-Schnappi" bis zu "We will rock you" konnten die Schüler*innen je nach Klassenstufe die Begleitung der Stücke mit verschiedenen Rhythmen üben. Das machte gute Laune und riesigen Spaß!
Am Donnerstag durften die Schüler*innen dann auf die Bühne: Verwandte und Freunde waren zum Abschlusskonzert in der Aula eingeladen. Die Auftritte der verschiedenen Gruppen und am Ende sogar aller Schüler*innen gemeinsam begeisterten das Publikum!
Danke für dieses tolle Erlebnis an Uwe Pfauch sowie an den Lion's Club Remchingen-Pfinztal und den Förderverein der Schule für die finanzielle Unterstützung!

Aktualisiert am
Zu Besuch beim Sams

Das erste Highlight für die Grundstufe (Kl. 1 - 4) gab es in diesem Jahr am 23.01.2019: Ein Theaterbesuch in Pforzheim! Das war ganz schön aufregend: so viele Menschen, die richtigen Plätze finden, warten, bis es endlich losgeht und dann natürlich das Stück...
Das Stück in diesem Jahr war "Eine Woche voller Samstage", die Geschichte vom Sams, das zu Herrn Taschenbier kam und sein Leben gewaltig auf den Kopf stellte. Es gab viel zu staunen und zu lachen für die Schüler*innen, zum Beispiel als das Sams seinen neuen Taucheranzug anprobierte oder Frau Rotkohl immer wieder gegen die Wohnungstür lief. Deshalb klatschten auch alle am Ende begeistert Beifall und waren sich einig: Wir kommen nächstes Jahr gerne wieder!
Ein besonderes Dankeschön an den Förderverein der Schule, der den Bus finanziert hat.

 

 

Aktualisiert am
Vorlesetag 2018

Zum zweiten Mal nahm unsere Schule dieses Jahr am bundesweiten Vorlesetag teil. Dabei zeigte sich wieder, wie sehr die Schule in der Gemeinde verankert ist: Vorleser waren nämlich Polizeimeisterin Frau Ziegelmeier (Polizeiposten Königsbach-Stein), Frau Bruder (Netzwerk 60+), der örtliche Bürgermeister Herr Genthner, Feuerwehrmann Herr Groß, Frau Bühler, Konrektorin der benachbarten Realschule sowie der Rektor des Gymnasiums, Herr Westje-Bachmann. Außerdem beteiligten sich auch drei ehemalige Lehrer der Schule.
Alle Vorleser*Innen wurden vom Chor der Grundstufe und Frau Schleider begrüßt und gingen danach in "ihre" jeweilige Klasse. Dort lasen sie je nach Alter der Schüler*Innen aus verschiedenen Büchern vor und beantworteten Fragen zu ihrem Beruf. Die Schüler*Innen lauschten aufmerksam den Geschichten und stellten anschließend interessierte Fragen.
Am Ende freuten sich alle über einen schönen Vormittag. Vielen Dank an unsere tollen Vorleser*Innen!

nach oben