Ganztagsschule

Die Comeniusschule ist seit Beginn des Schuljahrs 2012/2013 eine teilgebundene Ganztagsschule. Für die Kinder der Grundstufe gibt es zwei Unterrichtsnachmittage (Dienstag und Donnerstag), für die Hauptstufe einen Unterrichtsnachmittag (Dienstag) und zwei AG-Nachmittage (Montag und Donnerstag). Die AGs werden von Lehrkräften oder von Mitarbeiter*innen geleitet. An den drei langen Schultagen wird ein warmes Mittagessen angeboten, das in der Schule frisch gekocht wird. Dienstags übernimmt das die 8. Klasse mit ihrem Kochprojekt.

Das Mehr an Zeit, das die Kinder und Jugendlichen in der Schule verbringen, wird durch das gemeinsame Lernen und Leben abwechslungsreich gestaltet. Phasen von Arbeit und Entspannung gliedern die langen Schultage. Zahlreiche attraktive AGs bereichern die Lernangebote. Die Kinder und Jugendlichen haben auf diese Weise Gelegenheit, persönliche Stärken zu entdecken und zu entwickeln. Sie sollen sich geborgen und wertgeschätzt fühlen und in einer Atmosphäre des Vertrauens auf ein eigenständiges Leben vorbereitet werden.

 

Unsere AGs im 2. Halbjahr 2018/19


Montag

Sport-AG

Nähstube-AG 

Natur- und Gartenforscher-AG

Hausaufgaben-AG 

Theater-AG

Akrobatik- AG

Donnerstag

Schwimm-AG

Kochdetektive-AG

Kunstwerkstatt-AG 

Capoeira-AG 

Abenteuer- AG 

Tanz- AG

 

Unsere Mitarbeiter*innen


An der Comeniusschule arbeiten viele verschiedene Mitarbeiter*innen, zum Beispiel Förderkräfte für Deutsch als Zweitsprache, Lesepat*innen, Küchenpersonal, Schulbegleiterinnen, AG-Leiter*innen und eine Percussion-Lehrerin. Die meisten Mitarbeiter*innen sind über das Jugendbegleiterprogramm angestellt. Die Einsatzmöglichkeiten sind sehr unterschiedlich: Manche kommen einmal pro Woche, manche mehrmals, die Lesepat*innen beispielsweise sind vormittags im Einsatz, die AG-Leiter*innen im Bereich der Nachmittagsangebote.

Wir freuen uns über die Unterstützung durch unsere Mitarbeiter*innen, die den Schulalltag und die Lern- und Erfahrungsmöglichkeiten der Schüler bereichern!

 

Lesepat*innen


Unsere Lesepat*innen sind meist Senior*innen aus Königsbach und Umgebung, die an einem Vormittag in der Woche mit einzelnen Schülern das Lesen üben. Jeder Lesepate / jede Lesepatin ist einer bestimmten Klasse zugeordnet und verabredet zu Schuljahresbeginn mit der Klassenleitung einen passenden Termin. Die Schüler*innen wissen also genau, wann "ihr" Lesepate / "ihre" Lesepatin kommt und freuen sich darauf - und umgekehrt natürlich auch.

Und dann kann es auch schon losgehen: Lesepate / -patin und ein bis zwei Schüler*innen lesen an einem ruhigen Ort entweder Dinge, die für den Unterricht wichtig sind, oder vertiefen sich in andere interessante Texte und Bücher. Allen Beteiligten weiterhin viel Spaß! 

nach oben